Unser Leistungsangebot

Wenn Sie Hilfe benötigen, so bieten wir Ihnen z. B. folgende Leistungen:

  • Begleitungen: zum Einkaufen, zum Arzt, zur Krankengymnastik, zum Friseur, zu Behörden, zu Besuchen, bei Spaziergängen, zum Friedhof, zu Gottesdiensten, Veranstaltungen …
  • Besorgungen: Einkauf, Arztrezepte, Medikamente …
  • Hausarbeiten jeglicher Art: Fenster putzen, Gardinen aufhängen, Betten überziehen, Bügeln, Waschen, Staubsaugen …
    (aber: keine regelmäßigen Putzdienste)
  • Handwerkliche Kleinhilfen rund um Haus und Garten
  • Gartenarbeiten: Rasen mähen, Hecken schneiden, Unkraut jäten …
  • Hilfe bei technischen Problemen: Benutzung von Handy, Tablet und Computer …
  • Versorgung von Kleintieren

Haben Sie weitere Ideen?

Wenn Sie Hilfe geben möchten, so haben Sie sicherlich noch andere Ideen. Kommen Sie auf uns zu!

Helfer gesucht

GENiAL e. V. sucht derzeit dringend Helfer für

  • Gartenarbeiten wie Rasen mähen, Laub rechen oder Hecken schneiden
  • Hilfe im Haushalt

News & Termine

Seite
1 2»
4 Treffer

Eine musikalische Reise nach Italien machten die GENiAListen im September auf dem Neumarkter Wochenmarkt.

„Ich helfe einer älteren Frau seit einem Jahr im Garten", sagt der 16-jährige Marcel, „und dafür bekomme ich ein schönes Taschengeld." So wie Marcel sind einige Jugendliche aktiv. Sie helfen den GENiAL-Senioren und gehen für sie einkaufen oder mit ihnen spazieren, versorgen das Haustier, putzen die Fenster oder lesen aus der Zeitung vor.

Monika Gerstner ist das 400. Mitglied bei GENiAL e.V. Seit ein paar Wochen hilft sie einer 90-jährigen Dame im Haushalt. „Es ist ein Glücksfall, wir haben uns sofort gut verstanden", so die Wahlneumarkterin.


Seite
1 2»

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da

Telefon: 09181 255-2616
Telefax: 09181 255-2619
Mobil: 0151 25707725
E-Mail: info@genialev.de

Öffnungszeiten

Montag 16.00-18.00 Uhr
Donnerstag 10.00-12.00 Uhr

Anfahrt

Hier finden Sie uns »

Förderung

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.