Besuch der Palliativstation


Paul Weppler (li) bedankt sich bei Werner Eibner für den informativen Rundgang durch die Palliativstation

„40 bis 50 Prozent der Patienten werden wieder entlassen", so Teamleiter Werner Eibner beim Besuch in der Neumarkter Palliativstation im Klinikum Mitte September. „Auch ich habe vor einiger Zeit einen lieben Freund verloren, der seine letzten Tage hier in der Palliativstation verbracht hat. Er wurde bestens versorgt", begrüßte Vereinsvorsitzender Paul Weppler die Anwesenden.

GENiAL hatte seine Mitglieder zu einer Besichtigung eingeladen. Sehr interessiert hörten die Besucher zu, als Eibner über das Leben von unheilbar kranken Menschen und deren Unterbringung und Versorgung in der Palliativstation berichtete und dabei über das Gleichgewicht von Körper, Seele, Psyche und sozialem Umfeld sprach.

« Zurück